Excite

Zilla – Schicke Taschen aus ausgefallenen Materialien

Industriematerialen müssen nicht nur zum Bauen und Basteln verwendet werden, sondern können auch Grundlage für schicke Taschen sein, wie das italienische Label Zilla beweist. Hinter der Firma steckt Sylvia Pichler, die eigentlich Architektin ist. Wie man auf der Webseite von Zilla erfährt, hat sie die Gebäude mittlerweile gegen Handtaschen getauscht und lässt sich von den Industriematerialien aus dem Technik- und Baubereich zu Modedesigns inspirieren.

Sie sieht die Handtasche sozusagen als mobiles Zuhause für die jeweilige Trägerin und legt daher großen Wert auf Handarbeit und ausgefallenes Design. Feines Leder wird mit groben Karabinerhaken und Ketten verziert, natürliches Kork ist ebenso wasserresistent, wie auch super leicht zu tragen. Für die Sommerkollektion 2011, hat die italienische Designerin extrem feminine Taschen kreiert in den unterschiedlichsten Größen und Stilen.

Wie CoolHunting.com berichtet, wurden erneut ausgefallene Materialen verarbeitet, darunter synthetische Schwämme, Alufolie, Bastfasern oder auch Gummi. Von kleinen Clutches für den Abend bis hin zu großen Shoppern ist in der Kollektion alles dabei. Ebenso groß ist das Farbspektrum, das vom gelben Schwamm bis hin zu feinem grauen Leder reicht. Auch bunte Taschen in grün oder Koralle sorgen für den richtigen Farbakzent im kommenden Sommer.

Neben eher kühlen Metallketten und Haken hat Sylvia Pichler aber auch flauschiges Fell verarbeitet und schafft so spannende Kontraste. In Mailand gibt es einen Showroom, wo man einen Blick auf die Taschen werfen kann, ebenso wie in Paris, wo einige Modelle ausgestellt werden. Für die handgefertigten Zilla Taschen aus ausgefallenen Industriematerialien muss man mit Preisen ab ca. 350 Euro aufwärts rechnen.

Bild: zilla.it

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021