Excite

Supermodel Natalia Vodianova engagiert sich mit (Bugaboo) Red gegen Aids

Zum Muttertag 2010 startet der Kinderwagenhersteller Bugaboo zusammen mit der Aids-Hilfsorganisation (RED) eine neue Kampagne und hat sich das russische Supermodel und die dreifache Mutter Natalia Vodianova vor die Linse geholt. Sie ist nicht die erste berühmte Mutter, die für die Firma posierte - auch Lilly Becker stand schon für die Firma vor der Kamera.

Auf dem Foto macht die Dreifach-Mama Natalia eine sehr gute Figur und ist lediglich mit einem roten Seidentuch verhüllt. Das leuchtende rot und die flatternde Robe erinnert an die typische Aids-Schleife. Die Fotografin Mary McCartney hat das Shooting inszeniert. Wie man auf der Website von Bugaboo nachlesen kann, engagiert sich das Unternehmen seit dem 01. Oktober 2009 für die Hilfsorganisation (Red) und spendet 1% seines Gesamtumsatzes an den Global Fund. Damit wird die Finanzierung von AIDS-Programmen, die gerade für Frauen und Kinder ausgelegt sind, in Afrika unterstützt.

Die Produkte der (Bugaboo) Red-Linie sind natürlich in charakteristischem rot gehalten, ebenso wie das Maskottchen Awande. Der Name bedeutet 'möge Liebe wachsen' auf Ndebele, eine der Landessprachen in Simbabwe. Durch die Spenden konnten bislang etwa 18.000 schwangeren Frauen in Afrika mit lebenswichtigen Medikamenten versorgt und dadurch das Risiko der HIV-Übertragung auf ihre ungeborenen Kinder verringert werden.

Natalia Vodianova ist nicht nur selber Mutter und stammt aus ärmlichen Verhältnissen, sondern zählt mittlerweile auch zu den erfolgreichsten Models der Welt. 'Als Mutter lernt man mehr Verantwortung zu tragen. Denn wenn man selber Kinder hat, ist es schwer zu ertragen, wenn man andere Kinder leiden sieht', wird sie von der Elle zitiert. Passend zum Muttertag kann man Natalia Vodianovas Beitrag im Kampf gegen Aids, nämlich ihre Kampagne für (Bugaboo) Red, dann ganz sehen.

Bild: fashion.blog.nl

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022