Excite

Sexy Stiefel für die Frau

Der Stiefel ist für die Frau so etwas wie das Auto für den Mann. Am liebsten hat sie mehr als ein Paar und die Preise reichen von ganz billig bis sehr teuer. Nun schlägt der Winter zu und da braucht die Frau auch neue Stiefel. Ob lang, kurz oder im Cowboy-Stil, ob zum Schnüren, Reinschlüpfen, hoch oder flach, die Ladies können sich so richtig austoben bei der Auswahl. Fast immer haben die Boots Sex-Appeal und das Potential, die Männer verrückt zu machen. Dafür variieren sie auch sehr in der Bequemlichkeit, wir haben einige der aktuellen Modelle unter die Lupe genommen.

Preislich schaukeln sich die Designer bei Stiefeln hoch bis ins Unermessliche. Wer Füße und Beine mit bezahlbaren Tretern schmücken will, der tut sich z.B. mit den Deichmann-Modellen gut. Der hohe Budapester mit Stulpenoptik aus schwarz verwaschenem Leder kostet z.B. nur 35 Euro. Mit 100 Euro ist das hellbraune Wildledermodell von Esprit auch noch recht günstig. Der breite, aber nicht zu hohe Absatz hebt sich dunkel vom Stiefel ab und verleiht ihm einen Hauch von Wild-West-Look. Einen ungewöhnlichen Kontrast bieten das 120-Euro-Modell von Görtz 17. Das Wildleder kommt hier in Rostrot, die hellen Doppelnähte verlaufen das Bein hinab zum auffälligen Keilabsatz in Creme, das dürfte dann wohl der passende Stiefel zum Kimono sein.

Eine Preisklasse höher liegen z.B. die trendigen Wildlederboots von FlipFlop. Stolze 250 Euro kostet das blaugraue Modell, dessen flache Sohle in Holzoptik sich irgendwie edel absetzt. In ähnlicher Farbe, aber wesentlich derber sind die UGG Boots. Mal abgesehen vom Preis von 200 Euro unterscheiden sich die Boots kaum von Gummistiefeln und Arbeiterschuhen. Ebenso schlicht wie elegant hingegen ist der glattschwarze Lederstiefel von Marc O´Polo für 230 Euro, edel und gradlinig steht er auf sicherem Absatz, zeigt Stil und Integrität. Das Lackledermodell von French Connection schießt den Vogel in dieser Preiskategorie allerdings ab. Die 290-Euro- Schnürstiefel haben spitze 15cm-Absätze und versprühen den puren Sex.

Es geht aber noch edler. Die Designer von Boss Black bieten mit ihren dunklen Lederstiefeln schon fast so etwas wie urbane High-End-Fashion. Das lässig-luxuriöse Modell mit dem genarbten Muster und dem Keilabsatz lassen sich die Modemacher für satte 500 Euro abnehmen. Es geht aber noch heftiger. Pinke Low-Boots von Beverly Feldmann oder die schwarzen Lackstiefel mit Reiterschnalle von Aigner, hier erhält man Preise nur auf Anfrage, was für Luxus und Exklusivität steht.

- Fotos der genannten und weiterer Stiefel

Es gibt sie eben, wie so häufig, in allen Farben und Formen. Jede Frau findet für sich die passenden Stiefel und wenn sie geschickt ist, malt sie sich gleich verschiedene Outfits zu den Boots aus. So süchtig diese schönen Begleiter auch machen, beim Preis müssen die Damen bisweilen aufpassen, denn so ein Paar sexy Stiefel brennt schon mal ein dickes Loch ins Portemonnaie.

Quelle/Bild:Jolie.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018