Excite

Kaufberatung: Schneeschuhe - welcher Schuh für wen?

Schneeschuhe gibt es in den verschiedensten Modellen und Variationen - das macht die Auswahl nicht einfach, vor allem, weil der Schuh an den Bedürfnissen des Trägers ausgerichtet sein muss! Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Kauf des Sportzubehörs zu informieren und sich über die Vor- und Nachteile der einzelnen Marken und ihrer Modelle zu informieren. Welche Schneeschuhe im Test überzeugt haben und weiter Kauftipps gibt es hier.

Schneeschuhe im Test

Der Markt für Schneeschuhe ist groß und vielfältig. Es gibt viele Marken und Modelle, doch welche überzeugen?

Für anspruchsvolle Touren in einem unebenen Gelände ist der MSR Lightning Axis 25 ein guter Gefährte. Er ist leicht, haftet auf Harsch- sowie Pulverschnee und bietet ein hohes Maß an Gehkomfort. Jedoch kostet das hochwertige Modell um die 280 Euro.

Einen Vorteil gegenüber des MSR Lightning Axis 25 hat der Atlas Spindrift. Seine Bindung ist hochwertiger, was verhindert, dass sie einfach abfallen kann. Auch in Bezug auf den Gehkomfort ist der Schuh die Nummer eins. Er bietet Halt, dämpft gleichzeitig und bietet dem Läufer genügend Flexibilität im Gelände. Allerdings hat auch dieser Schuh seinen Preis: Circa 270 Euro.

Günstiger ist der Tubbs Flex Alp, der für jede Schneeart gemacht ist. Er ist ein guter Begleiter bei einfachen Wintertouren, kann aber auch Herausforderungen bei Steigungen und Abstiegen meistern. Die Bindung ist einfach zu bedienen. Der perfekte Schuh für Einsteiger, der um die 170 Euro.

Für gemütliche Ausflüge im Schnee ist der Salewa 999 eine gute Wahl. Er ist leicht, bietet einen hohen Gehkomfort und hält auch flexible Wege gut aus. Wer auf seiner Tour steile Anstiege einplant, wird mit dem Salewa 999 gute Erfahrungen machen.

Einkauftipps für Schneeschuhe

Generell kann man sich an folgenden, einfachen Tipps orientieren, wenn man Schneeschuhe kaufen möchte: Starke Sportler benötigen größere Schneeschuhe, damit sie nicht in den Schnee sinken und stabil auf den Schuhen stehen. Das ist nicht immer einfach umzusetzen, denn viele Marken stellen die Sportbekleidung nur in Einheitsgrößen her.

In Bezug auf die Grundtypen der Schneeschuhe eignen sich Varianten mit Alurahmen oder aus Kunststoff, wobei Letzteres sich nicht für einen Gang im Tiefschnee eignet.

Wer sich flink im Gelände bewegen will, greift zu einem kleinen Schneeschuh. Für eine normale Gehweise eignet sich ein Schuh mit einer Breite von 20 Zentimetern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020