Excite

Neuer Trend: Saddle Shoes

Die 50er Jahre liegen derzeit wieder schwer im Trend. Sei es im gerade immer weitere Kreise ziehenden Elektro Swing-Revival oder in der Rockabilly und Ska-Szene, deren Mode immer stärker in den Mainstream einsickert. Aktuellster Trend: zweifarbige Saddle Shoes in gewagtem Materialmix, die 2011 zu den absoluten must-haves zählen, aber nach wie vor schwer zu bekommen sind.

Saddle Shoes ähneln ein wenig den klassischen Budapester-Schuhen. Entstanden sind die Saddle Shoes zu beginn des 20. Jahrhunderts, flächendeckend setzten sie sich allerdings erst in den 50er Jahren durch. Die klassische Variante des Saddle Shoe ist aus weißem Leder gefertigt, auf dem der schwarze Sattel mit der Schnürung des Schuhs sitzt. Diese Art von Schuhen ließen und lassen sich aufgrund ihres eleganten, aber zugleich lässigen Styles gut zum Anzug tragen. 2011 kann man Saddle Shoes aber auch hervorragend zu alltagstauglichen Outfits wie Jeans und T-Shirt kombinieren.

Saddle Shoes sind diese Saison bei vielen Herstellern im Programm. Im Gegensatz zum klassischen schwarz-weißen Saddle Shoe dürfen die Farbkombinationen 2011 etwas gewagter sein. Der Sneaker und Skateschuhspezialist Vans hat sogar einen Sneaker im Stil eines Saddle Shoe im Angebot. Auch bei den Materialien gibt sich der Saddle Shoe 2011 wesentlich experimenteller. Die Sommervariante besteht zumeist aus Leinen oder Jeansstoff, auf denen ein Sattel aus Leder sitzt.

Den Material-Mix der Schuhe kann man im restlichen Outfit natürlich aufgreifen, noch besser passen die Saddle Shoes allerdings zum momentan so angesagten Preppy Look. Kombiniert zum V-Ausschnitt-Pullover und zum Button-Down-Hemd legt man mit Saddle Shoes einen garantiert stylischen Auftritt hin. Zu bekommen sind Saddle Shoes vor allem für Spezialhändler im Netz oder per Import aus USA. Da hinkt der Handel der Entwicklung derzeit noch arg hinterher.

Bild: Paul A. Hernandez/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017