Excite

Rihanna in der US Vogue

Rihanna gehört zu den Topstars im Musikbusiness. Weltweit lieferte sie schon Nummer 1-Hits ab. Ihre markante Stimme, die man sofort heraushört, ist sicherlich ein Teil ihres Erfolges, neben den gut geschriebenen Songs. Aber auch durch ihr Äußeres macht die auf Barbados geborene und aufgewachsene Sängerin immer wieder von sich reden. Sie ist der Gegenentwurf zu den vielen makellos erscheinenden und mit einem Sauberfrau-Image gepflegten US-Sängerinnen.

Bei jedem neuen Album fällt sie mit verändertem Look auf. Sie ließ sich die wallende Mähne abschneiden und machte auf Cyberpunk. Oder Rihanna trug Kleider aus Stacheldrahtzaun. Manchmal trug sie aber auch gar nichts und fotografierte sich dann selbst vor dem Badezimmerspiegel. Dummerweise landeten diese Bilder im Internet.

Inszeniert von Starfotografin Annie Leibovitz

Mit voller Absicht im Internet zu sehen, sind nun die Fotos, die Starfotografin Annie Leibovitz von Rihanna geschossen hat. Der Auftraggeber war die US-Ausgabe der Vogue. Die Star-Sängerin ist nun darin zu sehen, wie sie sich in einem knappen, roten Outfit lasziv im Heu wälzt. Dabei wird das ein oder andere Männerherz wieder höher schlagen.

Außerdem gab sie dem Magazin ein ausführliches Interview. Hauptthema war natürlich die frisch aufgewärmte Beziehung zu ihrem Ex-Lover Chris Brown. Jener Sänger, dem Rihanna vor drei Jahren einige blaue Flecken verdankte, weil er sie verprügelt hat. Aber die Sängerin hat ihrem neuen, alten Freund anscheinend verziehen.

Aber Rihanna versteht die Öffentlichkeit nicht, die immer noch sehr negativ von ihrem jetzigen Freund denkt. Sie sagt: "Die Welt kann von der Vergangenheit nicht lassen, sie sieht keinen Fortschritt in unserer Beziehung." Nach den Vorkommnissen der letzten Jahre ist es sicherlich auch nicht ganz unberechtigt, Chris Brown etwas kritischer zu sehen. Rihanna tut dies offenbar nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022