Excite

Modetipps: Männer, hier die zehn Gebote für mehr Stil

Stil kann man sich nicht kaufen. Mann kann aber eine ganze Menge dafür tun, stilvoll angezogen zu sein. Wer diese zehn Gebote für die korrekte Garderobe beachtet geht in jedem Fall und aus modischer Sicht gesehen mit viel Stil durchs Leben.

Nicht jeder kann sich einen Maßanzug leisten. Das muss im Umkehrschluss aber nicht heißen, dass man sich mit dem Anzug von der Stange begnügen müsste. Beim Kauf eines Anzugs sollte Mann nicht nur darauf achten, die passende Größe zu kaufen. Man sollte ihn nach dem Kauf in jedem Fall beim Änderungsschneider an den eigenen Körper und dessen Eigenheiten anpassen lassen. Von der Länge der Hosen bis zur richtigen Passform des Jacketts kann der Schneider mit wenigen Handgriffen aus einem Anzug von der Stange fast so etwas wie einen Maßanzug zaubern - allerdings für weniger Geld.

Wer stilvolle Schuhe zum Anzug oder im Alltag tragen möchte, sollte zwei Regeln beherzigen: Zum einen auf der Straße nur klassische Sneaker zu tragen. Laufschuhe oder High-Tops sind im Alltag tabu und sollten dort bleiben, wo sie hingehören: im Sportstudio. Klassische Sneaker wie der Stan Smith von Adidas haben den unschätzbaren Vorteil, dass sie sich zur Not auch mit einem Anzug kombinieren lassen. Die zweite Regeln betrifft das Tragen von braunen Schuhen, die man so oft wie möglich tragen sollte. Gerade bei grauen oder blauen Anzügen sorgen braune Schuhe für optische Akzente und werden so zum echten Hingucker.

Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass nicht nur die Schuhe auf den Anzug abgestimmt werden, sondern auch die Socken. Wer mit Stil unterwegs sein möchte, stimmt die Socken farblich auf den Anzug ab und trägt vor allem keine Sportsocken zum Anzug. Auf die Frage, was man zum Anzug um den Hals tragen sollte, gibt es nur eine Antwort: Krawatte. Man sollte darauf achten, dass sie nicht zu dünn und nicht zu breit ist.

Ebenfalls eine Modesünde und ein echtes Stilverbrechen, ist das Tragen von Unterhemden. Am besten man verzichtet ganz auf sie. Wer stark behaart ist oder zum Schwitzen neigt, sollte kein Unterhemd mit V-Ausschnitt oder ein Tank-Top benutzen. Beide zeichnen sich unter dem Hemd unschön ab, wohingegen ein T-Shirt mit normalem Kragen in Kombination mit dem richtigen Hemd beinahe unsichtbar sind. Gestreifte oder anderweitig gemusterte Hemden eignen sich am besten, um ein Unterhemd zu kaschieren.

Auch bei den Accessoires achtet der Mann von Stil auf die Details: Armbanduhren mit einem Metallgehäuse passen sowohl zum Anzug als auch zur Jeans und tragen nicht zu dick auf. Von der Geldbörse sollte man sich hingegen so schnell wie möglich verabschieden und stattdessen eine Geldklammer benutzen und nur die nötigsten Karten und Dokumente in einer schmalen Mappe mit sich führen. Nichts wirkt stilloser als eine ausgebeulte Hosentasche.

Bild: hugoboss.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017