Excite

Louis Vuitton - Tiere aus Taschen

Die britische Künstlerin Billie Achilleos hat für Louis Vuitton Tiere aus deren Taschen und Geldbörsen gefertigt. Das französische Luxuslabel hat die Skulpturen in Auftrag gegeben, um eines ihrer Schaufenster zu dekorieren. Auf ihrer Webseite erfährt man, dass Billie nach ihrem Abschluss an der Kunsthochschule in vielen Bereichen gearbeitet hat: Von Oper, Film, Theater, Werbung oder Schaufensterdekorationen ist ihr kein Job zu klein oder zu abgefahren.

Das Label hat sie im vergangenen Jahr beauftragt und mittlerweile hat sie mehrere hundert Louis Vuitton Accessoires, von Taschen über Geldbörsen, Gürtel oder Etuis, zu Tieren verarbeitet. Zunächst hat sie zwanzig Tiere aus Taschen hergestellt, welche, wie Fem.com berichtet, im Schaufenster des LV-Stores auf der Londoner New Bond Street zu sehen waren.

Zu sehen gab es unter anderem Fische, einen Hasen, einen Frosch, eine Kobra oder auch einen Hahn. Für den Launch des neuen Service Mon Monogram für kleine Lederwaren, gab Louis Vuitton vier weitere Tiere in Auftrag. Eigentlich naheliegend war das Gürteltier, außerdem gab es noch eine Heuschrecke, ein farbenfrohes Chamäleon und Billies Lieblingstier, einen Biber.

Dabei soll jedes Tier ein Designelement der Produkte repräsentieren. Sei es nun das weiche, aber widerstandsfähige Leder, die Farbvielfalt oder die Funktionalität. Die Grille ist aus vielen Produkten mit Verschlüssen gefertigt, welche beim Schließen Geräusche machen - ebenso wie die Grille zirpt.

Mittlerweile konnte man die Tiere auch in der New Yorker Filiale des Lederwarenherstellers sehen. Ob es der kuriose Zoo auch mal in das Schaufenster eines deutschen Ladens schaffen wird, bleibt abzuwarten. Wie die ausgefallene Deko genau hergestellt worden ist, erfährt man im folgenden Video.

- Hier das Making Of zu den Louis Vuitton Tiere:

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017