Excite

Louis Vuitton schockt mit Mode-Video im Prostitutions-Chic

Ein neues Werbevideo aus dem Luxus-Modehaus Louis Vuitton hat für einen Aufschrei gesorgt: Supermodels geben sich in dem Clip wie Prostituierte. Cara Delevingne (20) und Georgia Jagger (21) räkeln sich in dem nicht jugendfreien Kurzfilm leicht bekleidet an Hauswänden, sie sitzen fast nackt auf einem Autorücksitz und sie entkleiden sich auf offener Straße im Scheinwerferlicht eines heran nahenden Wagens.

Louis Vuitton erntet ordentlich Empörung für den Film: Kritiker sprechen von "Prostitutions-Chic" und werfen der Luxusmarke vor, Prostitution als Marketinginstrument nutzen zu wollen. "Die soziale Situation der großen Mehrheit aller Menschen, die sich prostituieren, ist nicht beneidenswert und in keiner Weise glücklich", so lautet die Kritik an dem umstrittenen Clip. Die renommierte französische Tageszeitung "Libération" veröffentlichte einen offenen Brief, in welchem Kritiker schreiben, das Modehaus verbinde mit so einem Video Luxus "mit der zweiteinträglichsten illegalen Machenschaft nach Drogenhandel".

Angeblich ist das Video für das britische "Love Magazine" produziert worden. Die Chefredakteurin der Zeitung, Katie Grand, arbeitet ebenso als Beraterin für das Modehaus Louis Vuitton. Der Regisseur des Werbevideos ist James Lima und dieser versteht seinen Film als eine "Hintergrundgeschichte" der "sinnlichen und glamourösen" Louis-Vuitton-Kollektion, die vom Designer Marc Jacobs entworfen worden ist.

Aus dem Modehaus Louis Vuitton selbst hat sich bisher niemand zu dem Film geäußert, ein Insider der "Times" will aber wissen, dass das Video nie offiziell abgesegnet worden ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020