Excite

Kate Middleton – Beachwear von Melissa Odabash

Über das Brautkleid wird noch heftig spekuliert, doch was Kate Middleton für Beachwear in den Flitterwochen tragen wird, ist schon klar. Das Königshaus übt sich in Schweigen über das richtige Kleid für die lang erwartete royale Hochzeit. Am 29. April geben sich Prinz William und Kate Middleton das Ja-Wort. Doch nach der Hochzeit kommen bekanntlich die Flitterwochen und dafür hat Kate schon vorgesorgt.

Wie Bademode.com berichtet, entwirft die Designerin Melissa Odabash einige Stücke für die zukünftige Prinzessin. Sie sei schon lange ein Fan der Designerin und nun entwirft sie tatsächlich eine eigene Kollektion für Kate. Extra für die Flitterwochen gibt es Bikinis und Strandmode, die man sonst auch nicht kaufen kann. Allerdings gibt es im Online-Shop einen ersten Einblick in die reguläre Frühlingskollektion.

Die greift die angesagten Animal Prints auf, ebenso wie die Trendfarbe weiß. Die Schnitte sind sexy und die Stücke sind aus hochwertigen Materialien gefertigt. Egal, ob klassische Triangel-Bikinis oder Cut-Out-Badeanzüge, es gibt zahlreiche Stilvarianten zur Auswahl. Dazu passend findet man verschiedene Strandkleider und Tuniken, die man lässig bei einem Strandspaziergang oder an der Strandbar überwerfen kann.

Der ganze Spaß ist natürlich nicht billig: Für einen normalen Bikini, den es in den Größen S bis L gibt, werden gut und gerne mehr als 200 Euro fällig. Wieviel sich Kate die exklusive Flitterwochen-Kollektion kosten lässt, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, für welche Modelle sie sich entschieden hat. Der Designer des Brautkleides ist also noch streng geheim, doch dass Kate Middleton ihre Beachwear bei Melissa Odabash bestellt, ist nun bekannt.

Bild: odabash.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017