Excite

Karl Lagerfeld: Zwei neue Stores in München

Am gestrigen Mittwochabend haben zwei Lagerfeld-Stores in der bayerischen Hauptstadt eröffnet. Und Lagerfeld kam höchstpersönlich vorbei, um die Eröffnungen zu zelebrieren.

Die Shops befinden sich in München, in der Maffeistraße 5 und 6. Im "Lagerfeld" findet man künftig formelle Männermode. Das "Karl Lagerfeld" hingegen bietet Mode für Männer und Frauen. Auf 120 Quadratmetern sind etwa 200 Outfits untergebracht, dazu gibts jede Menge Accessoires: Uhren, Taschen, Hüte, Handschuhe, Schals sowie Bücher und dann natürlich die TokiDoki-Puppen, die Mini-Karls, die in jeder Ecke sitzen und die Shopbesucher beobachten.

Für München hat Karl Lagerfeld übrigens extra eine Reihe von Dirndln entworfen - offenbar ist der Designer inspiriert von der Stadt. "Deutschland liegt ihm genauso am Herzen wie Frankreich", so der Konzern-Chef Pier Paolo Righi (46), "Karl war sofort Feuer und Flamme als wir vorschlugen, einen Laden in München zu eröffnen." Und die drei exklusiven Dirndl hat er wohl ganz spontan entworfen, "als Geschenk und Wertschätzung für die Stadt", erzählt Righi. Sie kosten auch einiges, die bayerischen Trachten, ab 1600 Euro kann man sie erwerben. Der Liebling der momentan vielleicht prominentesten Fast-Ex-Frau Sylvie van der Vaart, ist ein schwarzes Dirndl mit Lederschürze. Dieses zog sie für ein erstes Foto-Shooting auch gleich mal an. Kostenpunkt hier: 2900 Euro.

Laut Righi gibt es aber etwas für jeden Geldbeutel im Lagerfeld-Laden: "Die Idee ist, Luxus erschwinglich zu machen. Chanel und Fendi erreichen nur eine ganz kleine Gruppe." Hier ein preislicher Vorgeschmack: Die Uhren kosten ab 200 Euro, Jeans ab 190 Euro und Lederhandschuhe gibts schon ab 50 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018