Excite

Karl Lagerfeld entwirft Choupette-Kollektion

Einst war Claudia Schiffer Karl Lagerfelds Muse, heute übernimmt seine weiße Katze Choupette den Job als "berühmte Schönheit" und so beschreibt sie sich auch selbst auf Twitter, wo sie über über 33 700 Follower hat - offenbar ist der Katze aber ihr bisheriger Ruhm nicht genug, denn Lagerfeld kreierte für seinen flauschigen Schmusetiger jetzt auch noch eine eigene Katzenkollektion, die Choupette-Kollektion.

Wie die Webseite "wwd.com" berichtet, enthält die Choupette-Kollektion alles, was Katzenliebhaber von heute unterwegs brauchen: Von der Mütze mit Katzenohren über die Tasche in Katzenkopf-Form bis zu fingerlose Handschuhen, Schlüsselanhänger und iPad- sowie iPhone-Hüllen– der Modedesigner hat sich einiges einfallen lassen, um Katzenliebhaber zu begeistern.

Die Accessoires der Choupette-Kollektion sind alle im Lagerfeld-typischen Schwarz-Weiß gehalten und überall ist ein Katzen-Schnurrbart darauf zu sehen. Die stylischen Teile werden ab dem 12. November in den Geschäften von Karl Lagerfeld in Berlin, Paris, München, Amsterdam, Antwerper. Schanghai und Peking erhältlich sein. Die weiße Wollmütze mit applizierten Ohren und Schnurrhaaren aus Leder ist mit 45 Euro das günstigste Teil aus der Capsule Collection, die katzenförmige Tasche ist mit 340 Euro das teuerste.

Die Katze gehörte ursprünglich dem französischen Model Baptiste Giabiconi, das Muse von Karl Lagerfeld war. Als Giabiconi im Urlaub war, war Choupette beim Designer in Pflege. Doch der 80-Jährige verliebte sich sofort in das Tier und gab es einfach nicht mehr her.

Der Stubentiger wird zu Hause rundum verwöhnt. Angeblich darf Choupette mit am Tisch essen und hat sogar zwei Nannys, die sich rund um die Uhr um sie kümmern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017