Excite

Modetrend Jumpsuits

Die Designer haben für dieses Jahr einen weiteren must-have-Trend ausgemacht - den Jumpsuit. Egal ob bei Roberto Cavalli, Diane von Fürstenberg, Juicy Couture oder Missoni, überall findet man die luftigen Overalls in den Kollektionen. Und das gilt auch für viele andere Modeschöpfer. Die Preisspanne liegt hier zwischen 160 und - für ein Calvalli-Teil - um die 2000 Euro.

Günstiger als die Desingerteile ist zum Beispiel ein wunderschöner bunter Jumpsuit von Pepe, der unter hundert Euro kostet. Wenn man ein wenig Zeit investiert und durch Läden der einschlägigen Modeketten stöbert, findet man sicherlich das ein oder andere passende Modell, denn auf einem Jumpsuit verzichtet kaum eine aktuelle Kollektion.

Zu dem klassischen Jumpsuit-Schnitt, der bis zu den Knöcheln reicht, gibt es nun auch halblang und ganz kurze Modelle, die nur so lang wie eine Shorts sind. Es lässt sich also für jede Wetterlage ein passender Einteiler finden. Besonders gut geeignet ist die kurze Variante, wenn man einen Tag am Strand plant. Denn der Jumpsuit ist so schnell an- und ausgezogen wie ein Kleid und der Binkini darunter kommt schnell zum Vorschein.

Der Jumpsuit steht als Einteiler für sich, kombinieren kann man ihn nur mit ein paar schönen Accessoires. Da wäre zum Beispiel ein passender Gürtel, große Ketten und Armreifen und Schuhe, besonders Sandaletten ergänzen das Outfit optimal.

Ein toller Vorteil von Jumpsuits ist, dass sie auch unvorteilhafte Körperteile prima kaschieren können. Denn die leichten und weit geschnittenen Stoffe umspielten Bauch, Po und Oberschenkel ganz wunderbar, so dass unschöne Stellen ganz einfach verborgen bleiben und man bald nichts anderes mehr will, als in seinen neuen bequemen Jumpsuit zu hüpfen.

Bilder: www.net-a-porter.com, www.stylight.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017