Excite

Japanischer Kuschel-Mantel ersetzt die Freundin

Studenten an der japanischen Universität Tsukuba haben einen Mantel erfunden, der Einsamen die Freundin ersetzen soll. "Das Konzept dieses Gerätes ist, dass jeder das Gefühl haben kann, eine Freundin zu haben", erklärt Hikaru Sugiura, einer der Erfinder des "Riajyuu Coat" genannten Kleidungsstücks.

Der einsame Träger des japanischen Mantels kann bei Bedarf die Freuden erleben, die ihm ansonsten nur durch die Umarmung einer Frau zu Teil werden würden: "Riajyuu" simuliert Umarmungen und sprechen kann der Mantel auch. Über die zum Mantel gehörenden Kopfhörer haucht die Mantelfreundin sanfte Worte ins Ohr des Einsamen. Der Name "Riajyuu" kommt aus dem Japanischen und bezeichnet "jemanden, der mit seinem Leben außerhalb des Internets zufrieden ist", so berichtet Kotaku, ein Technikblog. Wer zu dieser Zufriedenheit gelangen will aber keine reale Freundin an seiner Seite wähnt, kann dank des Kuschel-Mantels Nähe zumindest simuliert bekommen.

Zum "Riajyuu Coat" gehören auch ein spezieller High-Tech-Gürtel und ein Paar Kopfhörer. Im Gürtel ist ein Mechanismus integriert, der diesen auf Wunsch enger ziehen kann, was die Umarmung einer Frau von hinten simulieren soll. Währenddessen haucht die sanfte Frauenstimme über die Kopfhörer Sätze wie beispielsweise: "Tut mir leid, ich bin zu spät" in die Ohren des Trägers. Ein Video der Studenten zur Demonstration des Mantels erklärt die Funktionsweise des Mantels.

Der "Riajyuu Coat" ist nicht die erste aus Japan stammende Erfindung für Einsame: Es gibt in letzter Zeit eine ganze Reihe von Produktideen, ganz speziell für Menschen ohne Partner. Die meisten sind ziemlich schräg, wie etwa die Suppenschüssel für Einsame oder einen elektronischen Wedelschweif, welcher als Flirtbehelf fungieren soll.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017