Excite

Gummistiefel: Gefüttert bringen sie einen warm durch Herbst und Winter

Vor noch nicht allzu langer Zeit galten Gummistiefel als absolutes modisches No-Go. Seit ein paar Jahren trifft man sie jedoch nicht mehr nur bei Anglern und Bauern an. Denn viele Städter haben das modische Potential von Gummistiefeln entdeckt. Und praktisch sind sie sowieso, halten sie doch die selbst bei einem Tritt in eine Pfütze dicht und trotzen stärksten Regenfällen. Und auch in diesem Jahr kommen Herbst und Winter bestimmt. Glücklich, wessen Füße da in Gummistiefeln stecken. Wer es neben Wasserdichte besonders warm haben will, kauft am besten Gummistiefel die gefüttert sind.

Ob den Klassiker in knallgelb, lustig gepunktet oder schlicht mit Schnalle. An gefütterten Gummistiefeln gibt es ein reichhaltiges Angebot in verschiedenen Farben, Materialen und Schafthöhen. Auch preislich gibt es enorme Unterschiede. Absolute Oberklasse sind wohl die handgefertigten Hunter Gummistiefel aus Schottland. Das einfachste ungefütterte Standartmodell kostet hier schon knapp 120 Euro. Für die mit Lammfell ausgekleidete Version 'Original Shearling' zahlt man schonmal 320 Euro. Dafür bekommt man die Qualität eines international bekannten Markenherstellers.

Man muss aber nicht gleich sein Sparbuch plündern um gute Gummistiefel zu finden. So bekommt die meisten angebotenen Modelle anderer Hersteller meist weit unter hundert Euro. Neben dem Besuch eines Fachgeschäfts kann man Gummistiefel auch problemlos im Internet kaufen. Händler wie Amazon, Zalando und spezialisierte Anbieter wie Outdoor Renner oder Wasser-Läufer bieten ein umfangreiches Sortiment online an. Beim Kauf sollte man nicht nur auf die richtige Schuhgröße achten, sondern auch auf den Wadenumfang. Besser einmal mehr nachmessen, als dann später den Aufwand mit dem Umtausch zu haben, wenn die Gummistiefel an den Waden kneifen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017