Excite

Giles Deacon - Verspielter Designer-Schmuck

Der britische Designer Giles Deacon ist für seine verspielten Designs bekannt und auch die Stücke seiner Schmuck-Kollektion für den Sommer 2011 bilden da keine Ausnahme. Im Jahr 2004 hat der Brite seine erste Kollektion bei der Londoner Fashion Week vorgestellt und gleich den Preis für den besten neuen Designer erhalten. Nur zwei Jahre später wurde er dann als Britischer Modedesigner des Jahres ausgezeichnet. Während seiner Ausbildung hat er unter anderem gemeinsam mit Alexander McQueen und Luella Bartley absolviert.

Immer wieder sieht man Kollaborationen von ihm, so unter anderem mit Happy Socks. Für den Sockenhersteller hat er zum Weihnachtsfest 2010 eine limitierte Box und verschiedene Sockenpaare entworfen. Auch hier sieht man die typischen Figuren und kleinen Monster des Designers. Diese haben es nun auch in die aktuelle Schmuck-Kollektion geschafft. Im Blog AlexLoves.com kann man einen Blick auf die neuen Designs werfen.

Das Eek Me Armband beispielsweise besteht aus einer Aneinanderreihung kleiner Figuren, die runde Ohren und Augen, aber sonst kein Gesicht haben. Die Elemente sind in verschiedenen Pastellfarben lackiert. Dazu passend gibt es auch Ohrstecker mit einer türkisfarbenen Variante des Monsters. An einer Kette gibt es einen kleinen Gremlin, der mit Schmucksteinen verziert ist. Auch hier gibt es in Rotgold passende Ohrstecker mit Schmuckstein-Besatz, welche die Kopfform des Monsters wieder aufgreifen.

Wer es lieber schlichter mag, findet auch noch Interpretationen desselben Motivs in unifarbenem Gelb- oder Rotgold. So gibt es beispielsweise eine Bärenfalle als Ring oder aber eine Kette und passende Ohrringe mit goldenen Büroklammern. Mit Preisen zwischen 103 und 1.008 Euro ist die neue Giles Deacon Kollektion zudem auch noch eine der günstigsten Linien des Designers.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017