Excite

Farbtrends für Herbst/Winter 2014/2015: Gelunge Mischung aus Klassikern und Knallern

Die Farbtrends für den Herbst/Winter 2014/2015 bieten eine gelungene Mischung aus klassischen, dezenten Farben, die sich bestens mit Basics kombinieren lassen sowie farblichen Highlights, mit denen man wunderbar Akzente im Outfit zur Winterzeit setzen kann. Die Rede ist von feurigem Rot, knalligem Blau, eiskaltem Blau sowie Pastell und Senfgelb mit Khaki-Nuanchen.

Drei Farben für den Herbst und Winter

Zu den absoluten Farbtrends Herbst/Winter 2014/2015 gehört feuriges Rot. Das Rot muss so rot sein, dass es zum Hingucker wird und einem ganz warm wird, wenn man es ansieht. 'Aurora Red' ist der Fachterminus, den die Presse benutzt, wenn sie von der Trendfarbe für den Herbst/Winter 2014/2015 spricht.

Viele Designer nutzten die Kraft des Aurora Red in ihren Kollektionen: Kenzo, Diane von Fürstenberg oder Versace. Mit der Farbe setzt man ein Highlight, als Hose, Strickpullover oder Jacke und kombiniert mit schwarz, weiß oder jeansblau.

Zwei weitere Termini, die bei den Farben der Herbstmode 2014/2015 oft zu hören waren, sind 'Royal Blue' bzw. 'Bright Cobalt'. Mit anderen Worten: Starkes dunkelblau und knalliges Blau. Beide Töne sollten dieses Jahr nicht im Kleiderschrank fehlen. Man trägt die Töne anhand eines Mantels, einer edlen Bluse oder eines Kleides. Auch für die Abendmode sind beide Farben zu empfehlen. Kombinieren kann sie ganz einfach mit schwarz.

Passend zu den Farben Looks für den Herbst und Winter 2014/2015 wirkt das kühles Pastell, was Designer wie Chloé, Boss oder Chanel zeigten. Das Facettenreichtum dieses Tons ist groß, was den Designern gefällt. So zeigten sie Pastell mit silbrigen oder golden Nuancen, in Cognac getunkt oder mit einem Hauch von Rosa. Pastell wird Ton in Ton kombiniert, hier und da mit einem weißen Kleidungsstück oder wer es auffällig macht mit einem knalligen Kontrast.

Absoluter Hingucker: Senfgelb mit Grünstich

Ein Knaller unter den Farbtrends Herbst/Winter 2014/2015 ist das Senfgelb, was man beispielsweise bei DKNY oder Burberry sehen konnte. Dabei erinnerte der Ton in manchen Fällen auch an eine Khaki. Auf jeden Fall fällt die Farbe auf. Leider kann nicht jeder sie tragen, denn zu hellen Hauttypen und Haaren passt sie nicht. Des Weiteren sollte man den Rest des Outfits dezent und dunkel halten, um keine Lachnummer hinzulegen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021