Excite

Emma Watson für People Tree - Fair Trade Mode

In der Herbst-/Winterkampagne von People Tree präsentiert Emma Watson - noch mit langen Haaren - Fair Trade Mode. Bereits im Sommer arbeitete die Harry Potter-Schauspielerin mit dem britischen Label zusammen und hatte wohl vor ihrem radikalen neuen Haarschnitt das Fotoshooting. Sie informiert auf der Firmenwebseite über ihre eigenen Erfahrungen in Bangladesh. Mit People Tree reiste sie in die Hauptstadt Dhaka und besuchte sowohl reguläre Stofffabriken, als auch die Swallows. Dabei handelt es sich um die Fair Trade-Gemeinschaft, die von People Tree unterstützt wird.

Emma war zwar, wie auch die britische Vogue berichtet, nicht zentral in das Design der Kollektion involviert, steht jedoch 100% hinter dem Design. Vor Ort suchte sie fair gehandelte Stoffe aus, darunter weiches organisches Jersey oder handgewebte Stoffe. Das Ergebnis sind neben T-Shirts und Blusen auch Kleider und sogar das 'kleine Schwarze'.

Wie Emma bei ihrem eigenen Besuch in Bangladesh erfahren hat, leben die Menschen dort unter den schlechtesten Bedingungen. Auf 32 Leute kommt knapp eine Toilette - ein Loch im Boden - und obwohl die Menschen fast den ganzen Tag arbeiten, verdienen sie kaum genug, um ihre Familien zu ernähren. People Tree und die Organisation Swallows bemühen sich auch darum, einen Mindestlohn einzuführen.

Die Stoffe, die People Tree verarbeitet, wurden von den Arbeitern handgemacht. Dazu gehört, das Garn zu produzieren, von Hand einzufärben und auf einem mechanischen Webstuhl zu weben. Anschließend muss das Muster zugeschnitten werden, zusammengenäht und verziert werden. Die Schauspielerin betont, welch einen Unterschied das Kaufen von Fair Trade Mode für die Familien macht. Die Herbst-/Winterkampagne von von Emma Watson für People Tree wird sicher nicht das letzte Engagement des Harry Potter-Stars für Fair Trade Mode sein.

- Emma Watson war für People Tree in Bangladesh:

Bild: peopletree.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020