Excite

Dirk Nowitzki modelt für Nike Hyperfuse

Trotz des unglücklichen Ausscheidens bei der Basketball-Europameisterschaft ist das Jahr 2011 bisher das Jahr des Dirk Nowitzki. Neben die vielen Auszeichnungen, die er dieses Jahr unter anderem als wertvollster Spieler der NBA-Finals bekommen hat, ist er in den letzten Jahren auch zu einem vielgefragten Werbeträger avanciert. Mode war darunter noch nicht, das ändert sich aber mit der Nike Hyperfuse-Kampagnen, die während des Aufenthalts von Nowitzki in Würzburg gedreht wurde.

Seit 2010 kommt die Hyperfuse-Technologie von Nike auch bei Basketball-Schuhen zum Einsatz. Konkret werden dabei drei Schichten an Material zu einer Faser vereint. Eine Schicht sorgt dafür, dass der Fuß atmen kann, eine Schicht sorgt für Stabilität und die dritte sorgt für Widerstandsfähigkeit. Diese Technik wendet Nike auf einige der bekanntesten Basketball-Schuhe aus ihrem Sortiment an. So gibt es beispielsweise Hyperfuse-Modelle des Nike Air Force One, der Dunk Hi, des Air Max One und des Air Max 90. Mit der Hyperfuse-Kollektion für das Jahr 2011 gibt es jetzt auch einen Windbreaker, der auf der selben Technologie basiert.

Aushängeschild der Kampagne für die neuen Hyperfuse-Schuhe ist Dirk Nowitzki. Der beste und erfolgreichste deutsche Basketballer aller Zeiten wurde dabei von Nike in seiner Heimatstadt Würzburg bei seiner triumphalen Rückkehr nach dem Gewinn der Meisterschaft in der NBSA begleitet. Die Nowitzki Hyperfuse-Modelle kann man unter anderem im Nike Online-Store kaufen. Die Schuhe kosten zwischen 95 und 150 Euro, zuzüglich Versand. Wann man Dirk Nowitzkis das nächste mal in Nike Hyperfuse Schuhen sehen wird, ist derzeit ungewiss. In der NBA droht ein Lockout, in dessen Zuge die komplette Saison 2011/2012 ausfallen könnte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017