Excite

Dancing Bags – Die praktischen Party-Begleiter

Die Dancing Bags von Amalia Mattaor sind die passenden Accessoires für durchtanzte Nächte. Wem Handtaschen und Clutches zu lästig für eine lange Partynacht sind, dem bleiben nicht sehr viele andere Möglichkeiten, um die wichtigsten Habseligkeiten zu verstauen. Am Partykleid ist nicht viel Platz und der Bauchtaschen Trend hat sich noch nicht wirklich durchgesetzt. Eine Möglichkeit sind die Wallets To Wear, die Armband und Geldbörse miteinander kombinieren. Doch Handy und Co kann man darin nicht verstauen.

Diesem Problem widmete sich auch Amalia Mattaor, die sich dem Design von Handtaschen gewidmet hat. Sie kombiniert Schmuck und Ledertaschen kunstvoll miteinander und hat die Dancing Bags Kollektion entwickelt. Praktische und ergonomische Designs werden mit edlem Material und kreativen Entwürfen gemischt. Die Accessoires sollen, so liest man auf der Webseite, Teil der Trägerin werden und als natürliche Verlängerung des Körpers getragen werden.

Etwas futuristisch muten die Designs an, die über Schulter und am Oberarm getragen werden. Fast die Waffenholster oder Rüstungen sehen die Dancing Bags aus. In hellem Leder oder klassischem Schwarz werden sie mit Ketten, Nieten und anderen Schmuckteilen verziert und werden so zu einem ausgefallenen Modeaccessoire. Die Taschen können mit Reißverschlüssen oder Schnallen verschlossen werden.

Sie bieten Platz für die wichtigsten Utensilien, von Ausweis, Geld, Handy bis hin zum Make Up. Durch ihren Sitz am Arm hat man sie immer griffbereit und selbst beim Tanzen sitzen die Taschen fest. Diebstahl oder Verlust von Habseligkeiten wird damit vorgebeugt. Die Herstellung der Taschen ist außerdem umweltfreundlich und für das Leder wurden vornehmlich die Haut von Lachsen oder Aalen verwendet, was besonders angenehm und weich zu tragen sein soll. Die Dancing Bags von Amalia Mattaor sind luxuriöse und praktische Accessoires für die nächste Partynacht.

Bild: amaliamattaor.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017