Excite

Converse Vintage - Sneaker aus dem Krieg

Der neue Converse Vintage All-Star ist fast ein Stück Geschichte. Abgesehen davon, dass der Basketball-Schuh seit Jahrzehnten nicht mehr nur bei Sportlern, sondern auch bei Modefans gleichbleibend beliebt ist, basiert das Design der neuen Limited Edition auf den Trainingsschuhen von US-Soldaten.

Im Zweiten Weltkrieg haben Converse Turnschuhe für die Trainings-Camps der amerikanischen Armee hergestellt. Wie man im Online-Shop erfährt, hat sich das Unternehmen 1942 dafür beworben, die Kriegsmaschinerie zu unterstützen. Vier Jahre später haben sie die neuen Rekruten mit Sportschuhen für die Grundausbildung versorgt.

Für den Sommer 2011 gibt es nun 200 neue Paare des Converse Vintage Sneakers. Als kleines Details führen die neuen Modelle ebenfalls die Original Regierungsnummer 50475. Im Online-Shop kann man einen genaueren Blick auf den Turnschuh werfen. Zwar ähnelt das Grunddesign dem klassischen knöchelhohen All-Stars, doch die Sohle scheint zusätzlich etwas verstärkt zu sein. Außerdem hat sie ein anderes Muster und bot den Soldaten wahrscheinlich mehr Halt auf schwierigem Boden.

Die Grundfarbe ist schwarz, doch die Sohle und Gummi-Elemente sind in braun gehalten. Die Schnürriemen wirken etwas stabiler als die regulären und setzen in Cremefarben einen schönen Kontrast zum sonst dunklen Sneaker. Das Logo auf der Sohle und das runde Emblem am Knöchel dürfen ebenfalls nicht fehlen. Für 85 Dollar, also etwa 60 Euro, kann man - wenn man schnell genug ist - die limitierten Schuhe bestellen.

Schon jetzt gibt es nur noch wenige Größen des Converse Vintage Sneakers, alle Interessenten sollten sich also beeilen, um noch eins der 200 Paare ergattern zu können.

Bild: converse.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017