Excite

Converse-Schuhe: Erfolgreich seit 1917

Denkt man an Converse-Schuhe, fallen einem zu aller erst Chucks ein. Der Schuh mit der charakteristischen weißen Sohle und Zehenkappe dürfte, zumindest in der jugendlichen Bevölkerung, wohl zum einem der meist getragenen Schuhe in unseren Breiten zählen.

Der Schuh, den es mittlerweile in allen erdenklichen Farben und Materialien mit den verschiedensten Mustern gibt, ist dabei bereits seit 1917 auf dem Markt. Ihren heutigen offiziellen Namen 'Chuck Taylor All Stars' erhielten die Schuhe erst, seit der Basketballer Chuck Taylor ab 1921 Werbung für sie machte.

Seit James Dean und Elvis Presley in Chucks gesichtet wurden, sind die Sneaker untrennbar mit der Jugendkultur verwoben. Sie zeigen sich dabei erstaunlich anpassungsfähig. Ob die Hippies der 60er, die Punks der 70er oder die heutige Emos und Rapper ? sie alle trugen bzw. tragen Chucks. Dazu mag beigetragen haben, dass Chucks sich sehr gut individuell gestalten lassen, lädt doch die weiße Zehenkappe förmlich dazu ein bekritzelt zu werden.

Heute gibt es zahlreiche Abwandlungen der klassischen Version, wie etwa eine Variante mit sehr dünner Sohle oder eine mit warmer Fütterung für kalte Wintertage. Doch die Firma Converse, die mittlerweile zum Sportwarengiganten Nike gehört, hat nicht nur Chucks im Angebot. Auch Taschen und andere Accessoires werden mit dem charakteristischen Stern-Logo verkauft. Ihr Schwerpunkt liegt aber eindeutig auf sportlichen Schuhen, die meist immer irgendwie doch an Chucks erinnern.

Schuhe von Converse lassen sich in viele Läden kaufen. Auch im Internet, etwa bei Amazon oder beim Online-Schuhhändler Zalando, findet sich eine große Auswahl der gängigsten und auch ausgefallener Converse-Schuhe.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017