Excite

Bademode 2015: Der richtige Bikini (und Badeanzug) für jede Figur

Strand-Outfits zeigen immer sehr viel Haut - und viele Frauen fühlen sich damit eher unwohl. Dabei kann jede Frau ihren Körper gekonnt in Szene setzen, wenn sie ihren Bikini oder den Badeanzug geschickt wählt.

Wir zeigen Ihnen die Baedomdetrends 2015 - und wie mit raffinierten Schnitten und Mustern jede Frau zur sexy Badenixe wird.

Geschickter Farbmix

Ein Bademodentrend ist in diesem Jahr, Ober- und Unterteil des Bikinis farblich zu mixen. Farbenfroh gemusterte Oberteile trägt man beispielsweise zu einfarbigen Hosen. Der Vorteil: Ein kleiner Busen kann größer wirken, ein üppiger Po wirkt mit einem dunklen Höschen etwas kleiner.

Triangel-Bikinis

Das Sortiment ist jedes Jahr besonders groß, dabei schmeichelt diese Art des Bikinis nur den allerwenigsten. Weil das Oberteil dem Busen wenig halt gibt und ihn nicht formt, ist nicht für grosse Brüste geeignet. Kleine Brüste hingegen werden meist einfach nur platt gedrückt und wirken noch kleiner.

Den Triangel-Bikini sollten also lediglich Frauen mit mittelgroßen Körbchen und sehr junge Frauen tragen.

Triangel-Bikinis

Das Sortiment ist jedes Jahr besonders groß, dabei schmeichelt diese Art des Bikinis nur den allerwenigsten. Weil das Oberteil dem Busen wenig halt gibt und ihn nicht formt, ist nicht für grosse Brüste geeignet. Kleine Brüste hingegen werden meist einfach nur platt gedrückt und wirken noch kleiner.

Den Triangel-Bikini sollten also lediglich Frauen mit mittelgroßen Körbchen und sehr junge Frauen tragen.

Tankinis

Wer seinen Bauch lieber nicht zeigen will aber Badeanzüge nicht mag, kann zu den modischen Tankinis greifen. Hier ist das Oberteil kein BH, sondern ein Top, welches mit Neckholder-Bändern, geformten Cups und auch trägerlos erhältlich ist.

Bikini-Oberteile für kleine Oberweite: Push-ups

Einen kleinen Busen kann man mit einem gepolsterten Oberteil oder Push-up Bikinis optisch vergrößern. Auch verspielte Applikationen oder Fransen koennen hilfreich sein.

Bikini-Oberteile für kleine Oberweite: Farbwahl

Auch großflächige Prints eignen sich gut, um den Blick auf den Busen zu lenken und den Eindruck von "mehr" zu erwecken. Dieses Jahr sind Animal-Prints und Blüten-Muster besonders angesagt.

Bikini-Oberteile für kleine Oberweite: Farbwahl

Auch großflächige Prints eignen sich gut, um den Blick auf den Busen zu lenken und den Eindruck von "mehr" zu erwecken. Dieses Jahr sind Animal-Prints und Blüten-Muster besonders angesagt.

Bikini-Oberteile für große Oberweite

Auch ein großer Busen kann von Push-up-Bikinis profitieren, denn die Polsterungen geben den Brüsten halt und heben sie etwas an.

Bikini-Hosen für Mollige

Auch molligere Frauen können Bikinis tragen - wichtig ist nur, dass der Bauch nicht über das Höschen hängt. Greifen Sie am besten zu Bikini-Hosen, die hoch geschnitten sind oder über Raffungen im Taillenbereich verfügen.

Bikini-Hosen für breite Hüften

Bei Frauen, die breite Hüften und einen üppigen Po haben, schneiden die Höschen oft ein und zu knappe Schnitte betonen das oft noch mehr. Breitere Schnitte oder ein kleines Röckchen am Bund sind eine raffinierte Lösung für dieses Problem, denn so wird der obere Teil des Pos verdeckt. Das lässt ihn optisch etwas kleiner wirken.

Bikini-Hosen für einen flachen Po

Wer seinen Po optisch etwas runder erschienen lassen will, sollte ein Höschen in auffälligen Farben oder mit Querstreifen wählen. Diesen "Push-up-Effekt" kann man noch verstärken, wenn man zum Höschen ein einfarbiges Oberteil kombiniert.

Vorteilhafte Badeanzüge

Der Badeanzug feiert sein Comeback, weil er nicht nur besser zum Schwimmen geeignet ist als Bikinis, sondern auch optisch viel her machen kann. Denn auch wenn Badeanzüge weniger Haut zeigen, sind sie nicht minder sexy.

Badeanzüge für Mollige

Frauen mit Pölsterchen am Bauch sollten ein Modell wählen, das im Bereich des Dekolletés gerafft ist - so wird optisch vom Bauch abgelenkt.

Badeanzüge für kleine Brüste

Frauen mit wenig Busen sollten einen Badeanzug wählen, der über einen Bügel und ein gepolstertes Cup verfügt, damit der Busen nicht komplett platt gedrückt wird.

Badeanzüge für kleine Brüste

Frauen mit wenig Busen sollten einen Badeanzug wählen, der über einen Bügel und ein gepolstertes Cup verfügt, damit der Busen nicht komplett platt gedrückt wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017