Excite

Bershka Berlin – Erste Deutschlandfiliale

Nachdem Zara, H&M und Co schon lange auf deutschen Shoppingmeilen zu finden sind und sich auch Primark langsam ausbreitet, kommt nun Bershka nach Berlin. Die spanische Firma gehört, wie Mode.net berichtet, gemeinsam mit Zara, Mango, Pull & Bear, Oysho, Stradivarius, Uterque und Massimo Dutti zur Inditex-Gruppe. Zumindest die ersten beiden Modeketten sind vor allem bei jungen Shoppern äußerst angesagt.

Zum Ende des Sommers soll Bershka in Berlin die Tore öffnen. Insider vermuten, dass sie in die Räumlichkeiten der ehemaligen C&A-Filiale am Kurfürstendamm ziehen könnte. Von offizieller Seite, nämlich dem Deutschlandchef von Inditex, Matthias Alipass, wurde dieses Vorhaben jedoch noch nicht bestätigt. Sollten die Gerüchte allerdings stimmen, darf man sich auf einen riesigen Shopping-Tempel freuen.

Die trendy Mode ist stilistisch und preislich eher auf jüngere Kunden zugeschnitten. Auf dem Facebook-Profil und der Webseite der Kette kann man schon jetzt einen Blick auf die aktuelle Kollektion werfen. Die leichten Sommerkleider, Strandtaschen und Jeans werden aber noch nicht in der Hauptstadt erhältlich sein. Die Berlin-Filiale dürfte dann direkt mit der Herbstkollektion 2011 eröffnen. Ähnlich wie auch beim britischen Konkurrenten Primark kann man die Stücke bislang nicht online shoppen.

Jedoch finden sich zahlreiche Lookbooks und Inspirationen auf der Webseite, so dass man vorher schauen kann, ob sich ein Shopping-Trip in die Hauptstadt lohnt (doch wann tut es das eigentlich nicht?). Wann und ob es noch weitere Deutschlandfilialen geben wird, ist bislang nicht bekannt. Man kann aber eigentlich davon ausgehen, dass der Bershka in Berlin nicht die einzige Niederlassung bleiben wird.

Bild: Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017