Excite

Badehosen 2011 - Die Trends für den kommenden Sommer

Die Zeiten, in denen Männer jahrelang in der gleichen, schlecht sitzenden und viel zu kleinen Badehose in den Urlaub fuhren, sind definitiv vorbei. Die Trends in Sachen Badehosen 2011 präsentieren sich bunt und vielfältig. 'Je ausgefallener und bunter das Muster oder der Druck, umso besser' ist die Devise der Bademoden-Designer für den Sommer 2011.

Definitiv out und am Strand nicht mehr tragbar sind viel zu große, gerne knielange Surfershorts, mit denen Mann in den letzten Jahren noch reüssieren konnte. Badeshorts, die weit über dem Knie enden, können auch in diesem Sommer bedenkenlos getragen werden. Wenn Sie bunt gemustert sind oder eng geschnitten, umso besser.

Voll im Trend liegt man 2011 mit Retroshorts im Stil der 50er Jahre. Die sind eng geschnitten und kurz, dafür aber auffällig gemustert und bedruckt. Vor allem Schriftzüge oder Comics haben es den Designern 2011 angetan, wer so etwas auf der Badehose spazieren trägt, liegt im kommenden Sommer immer richtig. Wer es nicht ganz so bunt am Bein mag, oder der Meinung ist, dass mit Comics bedruckte Badehosen dem eigenen Alter nicht entsprechen würden, findet auch etwas dezentere Badeshorts mit Streifenmustern oder klassischen Karos.

Die Speedos genannten Badehosen sind 2011 absolut out, es sei denn man verfügt über den passenden Body. Bei wem die Badehose allerdings zwischen Bauchansatz und Oberschenkeln beinahe verschwindet, sollte über eine Alternative nachdenken. Ob die dann unbedingt so aussehen muss, wie der gewagte Einteiler, den Armani in seiner Beachwear-Kollektion für 2011 präsentiert, sei dahingestellt. Es erfordert in jedem Fall Mut und einen gut trainierten Body, um sich in einem Einteiler am Strand zu präsentieren, im Trend liegt man damit eher nicht.

  • Bild:
  • xtg.es

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017