Excite

Adidas wirbt mit Boxsäcken in der U-Bahn

Will man als Markenhersteller in unserer mit Werbung zugekleisterten Welt noch auffallen, muss man sich schon etwas besonderes einfallen lassen, mit herkömmlichen Werbeplakaten ist es da nicht unbedingt getan. Das muss sich auch der Sportartikelproduzent Adidas gedacht haben, der in China jetzt völlig neue Werbewege beschreitet.

Dazu wurden in einigen U-Bahnhöfen in Shanghai Sandsäcke an Säulen angebracht, auf die die Passanten boxen sollen. Adidas schwärmt von der ersten Werbung in der Geschichte die man treten und schlagen kann. Interaktive Werbung also, und das ganz ohne digitale Touchscreens. Und Adidas hat ja nicht unrecht, oft nervt Werbung, sodass man am liebsten darauf einschlagen würde.

Wie die Werbeaktion von den Chinesen angenommen wird, ist bislang noch nicht klar. In Asien ist es generell eher unüblich, seine Gefühle in der Öffentlichkeit zu zeigen. Daher ist zu befürchten, dass nur wenige Chinesen auf die Boxsäcke eindreschen werden, um Aggressionen abzubauen. Praktischerweise lassen sich die Boxsäcke aber auch als bequeme Rückenlehne zweckentfremden, wenn man mal wieder länger auf die nächste U-Bahn warten muss. Ob die öffentlichen Boxsäcke auch in Deutschlands U-Bahnen aufgestellt werden sollen, ist nicht bekannt.

Quelle: psfk.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017